Wie lange bleibst du noch im Hamsterrad?

Eines vorweg: Bis zum Ende lesen lohnt sich. Dort erwartet dich… lies weiter.

Viele Personen sind nicht mehr zufrieden mit ihrer beruflichen Situation, ja ihre Arbeit widert sie geradezu an. Viele Menschen wollen raus aus dem Hamsterrad. Was bedeutet Arbeit eigentlich? Meine Beobachtung im Coaching und generell ist, dass der Begriff “Arbeit” oft negativ belastet ist. Dabei erfüllt uns die Arbeit doch. Ordnen wir sie einmal zu: Ist sie etwas Gutes oder etwas Schlechtes? Arbeit ist einfach – wie Geld und alles im Leben. Erst unsere kognitiven Fähigkeiten und unsere Denkweise füllen diesen Begriff mit einer Bedeutung.

Die ideale Form des Lebens heisst frei sein

Meiner Meinung nach wird Arbeit viel zu umfassend verwendet. Arbeit belastet und beflügelt uns, sie kann uns Äste verleihen und uns ins Bodenlose stürzen lassen. Sie kann alles, sagen wir fast alles. Final vertrete ich die Ansicht, dass jeder von uns eine Arbeit, eine Aufgabe im Leben braucht, um benötigt zu werden und dadurch glücklich zu sein. Warum nicht morgen beginnen, dein Leben zu leben und das Hamsterrad zu verlassen? Gerne erzähle ich dir meine Geschichte: Als ich 16 Jahre alt war, wollte ich Zimmermann werden und habe dies geschafft. Im Verlaufe des Lebens entdeckte ich an mir neue Seiten und immer mehr, wie gut ich andere Disziplinen und grössere Hürden meistere. So auch die Freiheit zu leben, wie ich will, mit dem Vorsatz, mich von den täglichen Sorgen nicht unterkriegen zu lassen. In mir wuchs der Wunsch, mein Leben selbst bestimmen zu können. Die Suche nach der Freiheit dominiert mein Innerstes seit eh und je, weshalb ich zum Schluss gekommen bin, es endgültig zu versuchen. Jetzt bin ich soweit: dein Coach und helfe dir, deinen Weg zu gehen. Die Welt ergibt für mich viel mehr Sinn, weil ich dir und anderen Menschen auf meine Art helfen darf.

Bei vielen Arbeitnehmern wird der Termindruck immer grösser, was zu einer höheren Belastung führt. Die Unzufriedenheit mit dem Arbeitgeber nimmt zu. Aus diesen und etlichen weiteren Gründen ist die Arbeit nicht positiv konnotiert. Da die Unternehmen ständig wachsen wollen, müssen die Mitarbeitenden mehr leisten. Überdies stellen sich die meisten Menschen zwischen 40 und 50 die Sinnfrage und sinken dadurch in ein Loch.

Ketzerisch die Frage jetzt: Arbeitest du mehr im Eustress (kurzfristige Anspannungen, herausfordernd, optimistisch etc.) oder mehr im Distress (Überbelastung, Überforderung, keine Entspannung, erschöpft, gereizt etc.)? Daran erkennst du, ob es für dich Sinn macht, wie bis anhin im Angestelltenverhältnis zu bleiben oder dich aus dieser Position zu befreien.

Wenn du dich verändern willst, lies weiter

Es geht nicht darum, nicht mehr zu arbeiten, sondern ausschliesslich das zu tun, was du möchtest und was dir liegt.

“Viele Wege führen nach Rom”, heisst ein Sprichwort. Entsprechend führen diverse Wege aus dem Hamsterrad und rein in die finanzielle Freiheit. Einige Meilensteine habe ich bereits in früheren Blogs erwähnt.

  • Onlinemarketing. In dieser Branche bestehen diverse Möglichkeiten. Einige habe ich in meinem Blogpost “5 Geschäftsmöglichkeiten für ein passives Einkommen” beschrieben.
  • Networkmarketing. In diesem Bereich ist es oft ratsam, ein grosses Team aufzubauen, um die finanzielle Freiheit zu erlangen. Networkmarketing passiert oft bei produktiven Firmen und mit innovativen Produkten.
  • Diesen Weg habe ich euch bisher vorenthalten, obwohl er mich begeistert: Investitionen zusammensetzen, ohne oder mit nur wenig Eigenkapital. Mit fast keinen oder nur wenig finanziellen Mitteln kannst du gute Abschlüsse erzielen. Beispiel: Eine Renditeimmobilie kaufen und das Geld für das Objekt von anderen Investoren erwerben. Oder ein Grundstück verkaufen und danach das Gründstück kaufen. Diese Variante praktiziere ich in den USA mit einem Partner zusammen.
  • Sparen und das gesparte Geld möglichst gewinnbringend investieren. Genau darum geht es in diesem Beitrag.

Natürlich gibt es noch viele weitere Arten, wie wir finanziell frei werden können, bis hin zu Lotto spielen, reich heiraten etc.

Sparen und Investieren

Dieser Weg braucht zu Beginn viel Geduld und Durchhaltevermögen. Mit der Zeit kommst du immer schneller und leichter voran – ein Grund dafür ist der Zinseszins-Effekt.

Sparen war für mich persönlich immer ziemlich einfach. Ich stelle noch heute fest, dass viele Menschen sich abmühen, Geld zur Seite zu legen. Wenn du ein System verfolgst und ein paar Grundregeln einhältst, ist es relativ leicht umsetzbar. Lies dazu meinen Blogpost “Die 7 grössten Sparfehler” und meinen Insider Report “5 Strategien zur finanziellen Freiheit“.

Wie kommst du schneller vorwärts?

An welchen Parametern ist zu schrauben, um schneller vorwärtszukommen?

  1. Mehr sparen beziehungsweise mehr verdienen, um mehr Geld investieren zu können.
  2. Deinen Return on Investment (Rendite, dein Gewinn des eingesetzten Kapitals) erhöhen.

Berechne deine Zahlen – ein kostenloses Tool!

Damit du herausfindest, wie lange es dauert, bis du finanziell frei wirst, habe ich ein Tool entwickelt, wie du deine Zahlen berechnen kannst.

Sichere dir jetzt den kostenlosen Zugang zum Finanzielle-Freiheit-Rechner!

Die Kernfrage lautet: Wenn du monatlich den Betrag X sparst und diesen zu Y Prozent investierst, erreichst du zu welchem Zeitpunkt deine finanzielle Freiheit?

Berechne deine Zahlen. Ideal ist es, wenn du verschiedene Zahlenbeispiele berechnest und dir anschaust, wie viel schneller du vorwärtskommst, wenn du deine Rendite oder deinen Sparbetrag erhöhst.

Bei der Rendite lohnt es sich, um jedes Prozent zu kämpfen!

Beispiele

Dein Ziel: CHF 5000 passives Einkommen. Du bist in der Lage, monatlich ungefähr CHF 1000 zu sparen und diesen Betrag zu investieren. Dein Startkapital beträgt CHF 20 000. Deine Rendite liegt bei 5%. Fazit der Kalkulation: Es dauert 36 Jahre, bis du finanziell frei bist. Hast du eine Rendite von 10%, würde es 18 Jahre dauern. Man merkt: Die Prozente sind ein sehr wichtiger Bestandteil.

Anderes Beispiel: Du visierst ein passives Einkommen von 2000 Euro an, investierst pro Monat 500 Euro und verfügst über ein Startkapital von 20 000 Euro. Du investierst dieses zu 5%, deine Kapitalertragssteuer beträgt 25%. Das Ziel? Nach 35 Jahren bist du endlich finanziell frei. Mit einer Rendite von 8% hättest du dein Ziel in 22 Jahren erreicht und mit einer Rendite von 15% in 11 Jahren.

Sichere dir jetzt den kostenlosen Zugang zum Finanzielle-Freiheit-Rechner!

Leg an Tempo zu!

Wie sehen deine eigenen Finanzzahlen aus? Bist du zufrieden oder fühlst du dich ein bisschen abgeschreckt? Wenn du schneller vorwärtskommen willst, melde dich bei mir. Ich helfe dir, deine Ziele schnell zu erreichen.

Philipp
Dein Coach für die finanzielle Freiheit

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kennst-du-schon-1024x576.png

Ein Gedanke zu „Wie lange bleibst du noch im Hamsterrad?

  1. Pingback: Das musst du ihm Griff haben, um finanzielle Freiheit zu erreichen! – Erreiche deine finanzielle Freiheit | Philipp Vollenweider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.