5 Dinge die ich anders machen würde

In diesem Blog verrate ich dir 5 Dinge, die ich anders machen würde, wenn ich meinen Weg zur finanziellen Freiheit nochmals starten würde. Mit diesen 5 Themen möchte ich dir helfen, besser und schneller vorwärts zu kommen. 

1. Fokus auf das lernen

Als ich meinen Weg zur finanziellen Freiheit startete, habe ich bei meinen Investitionen darauf geachtet, dass ich so schnell wie möglich viel Geld verdiene. Ich wollte so schnell wie möglich aus dem Hamsterrad. Das funktionierte aber nur im bescheidenen Masse. Viel besser wäre es gewesen, wenn ich mich zu Beginn mehr auf das Lernen und den Wissensaufbau fokussiert hätte. 

Wenn wir uns auf das Lernen konzentrieren, sollten wir auch beim Investieren auf eine perfekte Ausführung konzentrieren und so stets dazu lernen. Dann verdienen wir auch Geld. Wir werden besser und schliesslich auch erfolgreicher. 

Warum ich überzeugt bin, dass dies der bessere Weg ist? Du kennst das Naturgesetz von Sähen und Ernten. Sind wir nur am Ernten interessiert und sähen nicht richtig, wird die Ernte nur beschränkt sein.

Fokussieren wir uns auf das Sähen, das Lernen, dann kommt auch die Ernte – die finanzielle Freiheit – von alleine. 

Und um es noch mit dem Sport zu vergleichen: Nimmst du an einem Wettkampf teil und denkst die ganze Zeit ans Gewinnen, wirst du vermutlich verlieren. Sportler müssen sich auf die perfekte Ausführung im Moment fokussieren und nicht auf das Gewinnen in der Zukunft. 

2. Klare Strategien

Wie gesagt, würde ich mich zu Beginn noch viel mehr auf den Aufbau von Wissen fokussieren. Das gilt nicht nur für den Beginn, sondern das gilt immer. Ist das Wissen vorhanden, würde ich klare und erfolgserprobte Strategien lernen. 

Ich würde mich noch mehr an folgendem Prozess halten: 

  • Wissensaufbau
  • Strategien erstellen
  • Strategien diszipliniert umsetzen

Es gibt sehr viele Möglichkeiten bei den Strategien. Es gibt viele kleine Entscheidungen, die wir immer wieder treffen dürfen. Ich würde mich viel disziplinierter an die Strategien halten und mich weniger von der Angst und Gier leiten lassen. 

3. Coach

Ich hatte zu Beginn sehr lange gezögert, bis ich mir den ersten Coach im Bereich Geld und finanzielle Freiheit geholt habe. Würde ich nochmals starten oder am Anfang stehen, würde ich viel früher einen Coach engagieren. 

Ich dachte damals, dass ich das auch alleine hinkriege. Und ich glaube nach wie vor, dass das auch geht. Aber ohne Coach und ohne Unterstützung dauert es einfach viel länger. Ich sparte mir zwar in diesen Jahren einen Coach, machte aber Fehler die mich viel Geld kosteten und ich kam nur langsam vorwärts. Ohne Coach habe ich also viel Geld und Zeit verloren – und diese Zeit kommt nicht mehr zurück. Geld hingegen können wir immer wieder verdienen. 

Als ich mich dann endlich dazu entschieden habe, mit einem Coach zusammen zu arbeiten, kam ich viel schneller vorwärts. Ich holte mir im Zusammenhang mit Geld Coaches für die finanzielle Freiheit, Immobilien, Aktien, Mindset und Persönlichkeitsentwicklung. Auch heute habe ich noch Coaches in unterschiedlichsten Bereichen. Sie helfen mir mich zu verbessern, bessere Resultate zu erzielen und schneller vorwärts zu kommen.

4. Fehler als Motivation nutzen

Als ich meinen Weg zur finanziellen Freiheit startete, habe ich teilweise Investments getätigt, die nicht so liefen, wie ich es gerne gehabt hätte. Dann streckte ich den Kopf in den Sand und liess es wieder für ein paar Wochen oder sogar Monate sein. Bis irgendetwas in mir sagte: “Los, mach wieder weiter.” 

Diese “Frust-Zeit” würde ich heute deutlich verkürzen. Ich denke, wir dürfen einen Moment frustriert sein, sogar eine kurze Zeit nichts tun und uns von dem Thema entfernen. Aber danach müssen wir so bald wie möglich, wieder weiter machen. Wir sollten die Fehler als Lernerkenntnisse und Motivation betrachten und nicht als Niederlage oder sogar Unfähigkeit.

Wie Nelson Mandela schon sagte: “Entweder ich gewinne oder ich lerne.”

Fehler sind auch immer ein Zeichen, dass wir auf einem guten Weg sind. Wie ein kleines Kind, welches zuerst 1000x umfallen muss, bevor es laufen kann. Würde das Kind nicht hinfallen, würde es nicht laufen lernen. Wie bei allem das wir neu beginnen, müssen wir auch auf unserem Weg zur finanziellen Freiheit ganz am Anfang beginnen und eine gewisse “Lernzeit” durchlaufen.

Da kommen wir auch schon wieder zum Coach. Hätte ich einen Coach gehabt, wäre ich viel schneller und mit weniger Fehler (weniger Fehlinvestitionen) vorwärts gekommen. 

5. Fixe Zeiten einplanen

Ich würde bereits zu Beginn fixe und regelmässige Zeiten frei halten, um an meiner finanziellen Freiheit zu arbeiten. 

Meinen Kunden empfehle ich, dass sie sich eine Stunde pro Tag mit dem Thema Geld und Investitionen auseinander zu setzen. Vielfach ist dies nicht möglich. Dann empfehle ich mindestens 2-3 Stunden pro Woche. Auch so kommen wir vorwärts, sofern wir kontinuierlich daran arbeiten. Es kommt auch immer darauf an, wie schnell jemand vorwärts kommen möchte. Wichtig finde ich, dass wir uns stetig und regelmässig mit dem Thema befassen. Machst du mal was und danach  wieder nichts mehr, dann kommst du nicht vorwärts. 

Da wir die finanzielle Freiheit anstreben, lautet das Ziel: Je länger wir an unserer finanziellen Freiheit arbeiten, desto weniger Zeit wollen wir dafür aufzuwenden. Ausser es bereitet uns sehr grosse Freude, dann arbeiten wir natürlich weiter mit einem hohen Pensum daran. Und setzen wir uns pro Tag eine Stunde mit unserem Geld auseinander, so soll diese Stunde bald besser bezahlt sein, als die restlichen 8 Stunden die wir für Geld arbeiten. 

Fazit

Das Gute an den Fehlern ist, wenn wir sie angehen und daraus lernen, werden wir besser und steigern unsere finanzielle Intelligenz.

Was kannst du nun tun um aus meinen Lernerkenntnissen zu lernen?

  • Reserviere dir täglich oder wöchentlich Zeit und arbeite an deiner finanziellen Freiheit

  • Arbeite immer wieder mit einem Coach

  • Schaue deine Niederlagen als “Learning” an

  • Eigne dir Wissen an, mache dir Strategien und halte dich diszipliniert daran.

Wenn du diese Tipps diszipliniert und längerfristig umsetztest, dann wirst du früher oder später erfolgreich und finanziell frei. Es geht gar nicht anders.

Wenn auch du erfolgserprobte Strategien lernen möchtest, mit denen du überdurchschnittliche Renditen erzielst und schliesslich in finanzieller Freiheit leben kannst, dann melde dich doch bei mir.

Ich freue mich auf dich. 

Dein Coach für finanzielle Freiheit
Philipp

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.