Das 8. Weltwunder – der Zinseszinseffekt

Hallo und Grüezi

Kennst du den Zinseszinseffekt? Das Konzept dahinter ist es, mit dem Zins aus deinen Anlagen zusätzliche Zinsen zu erzielen. In anderen Worten, Zins von Zinsen, nicht auszahlen sondern in Kapitalanlagen reinvestieren.

«Den Zinseszinseffekt unterschätzen wir, da er für unseren Verstand häufig nicht richtig fassbar ist.»

Du stellst dir sicher die Frage, warum dies so ist. Der Zinseszins steigt mit der Zeit exponentiell an – unser Verstand denkt jedoch nur linear. Wenn wir die Probe aufs Exempel machen und jemanden mit einer Zinseszinsrechnung (ohne Taschenrechner und Excel) kontaktieren, kann er/sie in den meisten Fällen nur mit Mühe das korrekte Resultat benennen.

Die Macht des Zinseszinseffekts

Gerne gebe ich dir zur Veranschaulichung ein gutes Beispiel: Wenn du heute CHF 20 000 zu 5 Prozent Zins für die nächsten 20 Jahre anlegst, wie viel Geld hast du dann am Ende? Eine Vorhersage ist äusserst delikat, ausser du kennst bereits die Berechnungsart. In unserem Beispiel ergibt dies CHF 53 065.95. Auf die verwendete Berechnungsformel komme ich untenstehend zu sprechen.

Investierst du diese CHF 20 000 mit 10 Prozent Zins, erhöht sich diese Summe über denselben Zeitraum hinweg auf CHF 134 550. Mit 15 Prozent beliefe sich das Endergebnis sogar auf CHF 327 330.75. Es lohnt sich also, möglichst viele Zinsprozente anzustreben.

Der Physiker Albert Einstein gab auf die Frage, was seiner Meinung nach die stärkste Kraft des Universums sei, mit einem Augenzwinkern zu Protokoll: Das ist der Zinseszins.

Erste Quizfrage: Stell dir ein Baseball-Stadion vor. Wir geben zuerst einen Tropfen Wasser in das Stadion. Nun verdoppeln wir die Wassermenge jede Woche über den Zeitraum von einem Jahr. Also einen Topfen, zwei Tropfen, vier Tropfen, acht Tropfen usw. Was denkst du, wie voll ist das Stadion nach 52 Wochen, also einem Jahr?

  • Bedecken deiner Meinung nach nur eine Heerschar an Tropfen den Boden?
  • Oder verschwindet das ganze Stadion in einem veritablen See?

Dir gebe ich gerne einen Anhaltspunkt: 20 Tropfen Wasser entsprechen etwa einem Milliliter.

Nun, wie sieht das Stadion nach einem Jahr aus? Tatsächlich: Man sieht das Spielfeld gar nicht mehr, auch die Sitzplätze nicht – denn nach 52 Wochen ist das gesamte Stadion vollkommen bis zum Tribünendach mit Wasser gefüllt oder es quillt sogar darüber hinaus.

Zweite QuizfrageWelche Geldsumme bevorzugst du: CHF 100 000 oder CHF 1, der 20 Mal verdoppelt wird. Wiederum 1, 2, 4, 8 usw. Aufgrund des Beispieles mit dem Baseball-Stadion ahnst du die richtige Antwort wohl bereits. Trotzdem: Überleg dir das Zahlenspiel bis zum Ende, denn 16, 24, 48, 96, 192, 386 hört sich immer noch nicht nach viel an – und bis anhin haben wir schon zehn Mal verdoppelt.

Richtig ist: Nach 20 Mal verdoppeln kommen wir auf ein Resultat von über einer Million Franken. Somit ist diese Variante die wesentlich ertragsreichere. Gerade hier verdeutlicht sich, welch unglaubliche Wirkung der Zinseszinseffekt hat.

«Der Zinseszinseffekt ist das achte Weltwunder.»
Mayer Amschel Rothschild (17441812), Gründer der Bankiersdynastie Rothschild

Wie berechnet sich der Zinseszinseffekt? 

Da Zinseszinsberechnungen häufig komplex sind, nimmst du am besten eine Formel zur Hand. Die Zinseszinsformel für die Berechnung des Endkapitals lautet: K x (1+p/100)n.

In Worten ausgedrückt bedeutet dies: Kapital x (1 + Zins / 100) Anzahl der Jahre 

Zur Erläuterung lege ich ein Zahlenbeispiel nach: Wir investieren CHF 20 000 mit 5 Prozent Zins über 20 Jahre. Wenden wir die zuvor bekanntgegebene Formel an, lautet die Kalkulation:

20 000 x 1.0520 = CHF 53 065.95 

Praxistipp: Praktisch alle zeitgemässen Taschenrechner verfügen über die Taste Hoch 20. In der Regel sind dies die Tasten xy oder x^y. So kannst du die Berechnung der Jahre wesentlich schneller ausführen. Oder du findest einen noch effizienteren Weg und berechnest das Kapital auf einer entsprechenden Webseite.

Fluch oder Segen?

Unser Geldsystem ist nicht unumstritten. Tatsache ist: Wir werden es vermutlich nicht von heute auf morgen ändern können. Daher sollten wir das System zu unserem Vorteil nutzen und nicht primär die Nachteile sehen.

«Der Zinseszinseffekt kann uns finanzielle Freiheit und ein grosses Vermögen ermöglichen.»

Er kann aber auch finanzieller Ruin bedeuten. Darum es ist elementar, sich jetzt finanziell weiterzubilden.

Wie schnell amortisiert du dein Geld?

Willst du wissen, wie schnell du dein investiertes Geld amortisiert beziehungsweise es verdoppelt hast? Hier kommt die 72er-Formel zum Zug. Ich liefere ein Beispiel: Du investierst dein Geld mit 8 Prozent Zins pro Jahr. Die Kalkulation, die du vornehmen sollst, lautet 72 : 8 = 9. Es dauert also neun Jahre, bis du dein Geld zurückbekommst beziehungsweise es verdoppelt hast. Bei einer jährlichen Rendite von fünf Prozent heisst die Berechnung 72 : 5 = 14,4 Jahre. Wenn du die Zinsen reinvestierst, verkürzt du diese Zeit. 

«Der Zinseszinseffekt ist einer der Gründe, warum die Reichen immer reicher werden. Nutze auch du den Zinseszinseffekt zu deinen Gunsten und nicht gegen dich.»

Willst du mehr über Wege in die finanzielle Freiheit wissen, dann abonniere den Newsletter oder schreibe mir eine Mail mit deiner Frage an: freiheit@philippvollenweider.com

Dein Philipp
Coach für finanzielle Freiheit

 

Ein Gedanke zu „Das 8. Weltwunder – der Zinseszinseffekt

  1. Pingback: Wie lange bleibst du noch im Hamsterrad? – Erreiche deine finanzielle Freiheit | Philipp Vollenweider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.