5 Investitionsmöglichkeiten für ein passives Einkommen

Grüezi und Hallo

Ich schrieb in einem früheren Blog über 5 Geschäftsmöglichkeiten für ein passives Einkommen. Hier gebe ich dir nun 5 Ansätze, wie du durch Investitionen eine passive Einkommensquelle schaffen kannst. 

Wenn du dich mit Investitionen beschäftigst, dann stösst du automatisch auf die Frage: Soll ich alles auf eine Karte setzen oder verteilen – Stichwort Diversifizierung?  Die Regel für ein Beispiel mit Aktien lautet: Wenn du dir sicher bist, dann investiere fokussiert. Wenn du unsicher bist, wie sich der Markt entwickelt oder du über zu wenig relevante Informationen über das betreffende Unternehmen verfügst, dann diversifiziere. Wenn du kein Aktienmarkt-Profi bist, dann diversifiziere. Das ist clever, denn ca. 95 Prozent der Anleger an der Börse sind institutionelle Anleger – nur 5 Prozent sind private Anleger. Das bedeutet, für eine fokussierte Investition müsstest du gleich gut oder besser sein, als diese 95 Prozent der Profis. Mit einer guten Strategie ist es jedoch möglich, denn institutionelle Anleger haben viele Vorgaben, welche sie in ihrem Handeln einschränken.

Hier folgen 5 Varianten, wie du durch Investitionen ein passives Einkommen erzielen kannst:

1. Renditen aus Immobilien

Eine sehr gute Möglichkeit – auch für den langfristigen Vermögensaufbau – sind Immobilien. Bei Immobilien sprechen wir nicht zwangsläufig vom Mehrfamilienhaus. Wir können beispielsweise Wohnungen, Parkplätze, Lagerboxen und Bastelräume kaufen und diese vermieten. Bei Immobilien gibt es viele unterschiedliche Strategien. 

Bei allen Investments gilt: Setze dich zuerst mit dem Thema auseinander, baue ein Wissen auf, mache einen Plan und halte dich diszipliniert daran. Dafür gibt zwei Wege: Eigne dir das Wissen mittels Bücher und Videokursen selbst an oder hole dir einen Coach um schneller vorwärts zu kommen.

Ich selbst habe vor Jahren einen cleveren Immobilien-Investor kennengelernt und nahm ihn mir zum Coach. Seither wende ich seine Strategien an. Interessieren dich Investments in Immobilien?  Hier verrate ich dir sein neustes Produkt.

2. Dividenden

Immobilien und Dividenden aus Aktieninvestments sind die bekanntesten passiven Einkommensarten. Dennoch ist viel Wissen gefragt. Man muss sich mit dem Thema auseinandersetzen. Sonst besteht die Gefahr, dass wir willkürlich investieren und viel Geld verlieren. Die Strategie hat auch hier ein hohes Gewicht. Aktien sind schnell gekauft. Etwas länger dauert es, sich das nötige Wissen für den optimalen Kauf anzueignen. Einen Fehler, den ich beim Dividenden-Aktien kauf häufig beobachte: Ausschliesslicher Fokus auf die Höhe der Dividendenrendite. Weit wichtiger ist der Unternehmensgewinn. Die Dividende ist ein Teil des Gewinns und nicht alle Unternehmungen schütten gleich viel Dividende aus. Also schaue, sofern du ein langfristiger Anleger bist, auf die Höhe des Unternehmensgewinns und weniger auf die Höhe der Dividendenrendite.

Auch hier kannst du dir Wissen mithilfe von Büchern, Videokursen, etc. aneignen.

Bist du in der Schweiz wohnhaft? Am besten eröffnest du dir ein Konto bei Swissquote, sofern du nicht täglich mit Aktien handelst. Swissquote bietet dafür momentan die attraktivsten Gebühren an. Wohnst du in Deutschland, vergleiche die verschiedenen Wertschriften-Depots auf finanzen.de nach deinen Bedürfnissen.  

3. Forex Trading

Es scheint, dass Forex Trading (oder auch Trading mit Kryptowährungen) im Trend sind. Trading mit Forex oder Kryptowährungen sind grundsätzlich spekulativer als Immobilien oder Dividenden-Aktien. Sie können aber auch sehr lukrativ sein. So ist es möglich mit einer guten Strategie sehr grosse Renditen innerhalb von kürzester Zeit zu erzielen. 

Es gibt zwei Varianten: Entweder du eignest dir die Fähigkeit des Tradens selber an, dies dauert jedoch oft Jahre, oder du suchst dir jemanden, der für dich tradet. 

Beim Forex Trading werden leider sehr viele Kontos auf null gehandelt, weil das Risikomanagement vernachlässigt wurde oder der Markt sich anders bewegt als erwartet. Deshalb investiere nur ein (kleinen) Teil deines Vermögens in diesen Bereich. 

4. Infrastruktur

Investitionen in Infrastruktur können sehr vielfältig sein. Beispielsweise gibt es Möglichkeiten in Solaranlagen oder sogar in Bankautomaten zu investieren, welche dir eine monatliche oder jährliche Rendite ausschütten. Da unsere Gesellschaft immer mehr Infrastrukturen braucht, ist dies ein interessanter Bereich.

5. Private Firmenbeteiligungen

Mit einer privaten Firmenbeteiligung hilfst du jemandem sein Business aufzubauen. Je nach Vereinbarung kriegst du eine jährliche Rendite und kannst deine Ideen auch noch im Geschäft einbringen. Die Rendite kann hoch ausfallen. Trotz der lohnenswerten Aussicht ist das Risiko von Firmenbeteiligungen nicht zu unterschätzen. Die meisten Start-ups scheitern leider in den ersten Jahren. Gemäss verschiedenen Statistiken in unterschiedlichen Ländern scheitern in den ersten Jahren 9 von 10 Start-ups. 

Unendliche Rendite

Natürlich gibt es weitere spannende Investitionsgelegenheiten. Als Investor willst du eine möglichst grosse Rendite erhalten. Die grösste Rendite ist die unendliche Rendite. Du machst ein Geschäft ohne Eigenkapital – oder kannst nach kurzer Zeit wieder über das Geld verfügen – und kriegst weiterhin eine Rendite für diese Investition. Beispiel: Du kaufst eine Immobilie und nimmst nach ein paar Jahren das Geld wieder raus. Dann verfügst du über dein investiertes Kapital und erhältst weiterhin Mietrendite. Oder du kannst die Immobilie gleich ohne Eigenkapital kaufen. Ja, auch das ist möglich! 

Eine aussergewöhnliche Variante einer unendlichen Rendite will ich dir gerne präsentieren: Mein Grossvater hat vor vermutlich über 50 Jahren vier Apfelbäume gepflanzt. Die Äpfel dieser vier Bäume versorgen seit Jahren unsere ganze Familie – immerhin 8 Haushalte – für fast den ganzen Herbst und Winter mit feinem Obst. Dies ist ein lebensnahes Beispiel dafür, wie ein kostenloses “Investment” über einen langen Zeitraum Rendite abwirft, ohne dass Du einen grossen Kapitaleinsatz leisten musst. Das Ziel: Ausgaben senken und dadurch mehr Kapital in andere Investments stecken können.

Ein Tipp zum Schluss: Überprüfe Investments gut. Schaue dir dazu meinen Blogbeitrag “Woran erkennst du einen guten Deal?” an.

Was sind deine bevorzugten Investitionen?

Ich freue mich auf deine Nachricht.

Philipp
Coach für deine finanzielle Freiheit 

 

2 Gedanken zu „5 Investitionsmöglichkeiten für ein passives Einkommen

  1. Pingback: Wie viel passives Einkommen hast du? – Erreiche deine finanzielle Freiheit | Philipp Vollenweider

  2. Pingback: Diese Strategie brauchst du – Erreiche deine finanzielle Freiheit | Philipp Vollenweider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.