7 Schritte zum Reichtum

Bist du auch auf der Suche nach der besten Gelegenheit dein Geld zu investieren? Sei es, weil du finanziell frei werden willst oder weil du für deine Pensionierung vorsorgen möchtest. Wie wäre es, wenn du nicht mehr suchen müsstest und ein Rezept für dich hättest, dass du immer wieder anwenden könntest? Ich habe jahrelang nach dem besten Rezept – der besten Strategie gesucht. Eine Strategie, welche ich immer wieder anwenden und bei welcher ich eine überdurchschnittliche Rendite erzielen kann. Schliesslich wurde ich fündig und dieses Rezept stelle ich dir in diesem Blog vor. 

Das Beste an diesem Rezept ist: Es ist eine Lösung, bei der wir in Dinge investieren, die wir gut finden, die uns begeistern und wir auch mit einem guten Gefühl investieren können. Und wir möchten dabei auch noch eine gute Rendite erzielen. 

Ich empfehle dir, ein solches Rezept für dich zu finden. Du weisst dann, dass du fähig bist, ein grosses Vermögen aufzubauen. Und du investierst in Dinge, die dir entsprechen. 

“Ein Rezept bei dem du eine grossartige Rendite mit deinen Interessen kombinierst.”

Natürlich gibt es nicht nur ein Rezept, wie du finanziell erfolgreich wirst. Es gibt ja auch nicht nur eine Sorte Brot. Wichtig ist, dass du deine ganz persönlichen Strategien findest und auch umsetzt.

In diesem Blog erfährst du die Formel, wie du ein Vermögen aufbauen kannst und wie die grossen Investoren ihr Vermögen aufbauen. 

1. Finde ein wundervolles Unternehmen

Finde eine Unternehmung, mit der du dich identifizieren kannst und die deinen Werten entspricht. 

Hört sich ganz einfach an und ist es grundsätzlich auch. Gleichzeitig ist dieser Schritt aber auch sehr schwer, da wir gerade zu Beginn immer auf Dinge schauen, die auch noch interessant sind und Dinge, bei denen wir uns auch noch eine gute Rendite erhoffen. 

Im ersten Schritt dürfen wir lernen, unseren Fähigkeiten zu vertrauen. Also, dass wir fähig sind eine Unternehmung zu finden, die uns entspricht. Es gibt tausende von Gelegenheiten. Wir werden sowieso immer eine Gelegenheit verpassen. Darum dürfen wir uns in diesem Schritt auf unsere Vorlieben verlassen. 

Meine Frau z.B. hat ein Faible für Schuhe. Mit dem Wissen, ein Unternehmen zu finden, welches ihr entspricht, ist natürlich nicht verwunderlich, dass die ersten Aktien welche sie sich gekauft hat, die von Steve Madden waren.

Wir sollten unser Geld so investieren, dass wir auch hinter dem Investment stehen und die Verantwortung dafür übernehmen können.

“Ein Investment das wir gut finden und von welchem wir mehr in der Welt sehen wollen. Und nicht nur einfach in Dinge investieren bei denen wir uns eine gute Rendite erhoffen, die Sache aber eigentlich ablehnen.”

2. Bestimme den Wert

Im zweiten Schritt geht es darum die Unternehmung zu analysieren und den Preis zu bestimmen. Setze dich mit der Unternehmung auseinander und mache eine Fundamental Analyse. Beantworte dir Fragen wie: 

  • Was macht die Unternehmung genau? 
  • Womit verdient sie Geld? 
  • Was ist der Wettbewerbsvorteil? 
  • Wie ist das Management? 

Wenn du die Unternehmung analysiert hast, bestimmst du den Preis. 

Normalerweise gehen wir einkaufen, wenn der Preis tief ist. Nur an der Börse ist das oft umgekehrt. Wir wollen jedoch weniger bezahlen als die Unternehmung Wert hat. Daher müssen wir (nachdem wir den Preis bestimmt haben) warten…

“Price is what you pay, value is what you get.”

Warren Buffett

3. Warten

Wir müssen also warten bis der Preis dort ist, wo wir ihn haben wollen.

Du kaufst grundsätzlich andere Dinge auch eher, wenn sie günstig sind und nicht dann, wenn der Preis viel teurer ist als der übliche Wert. Darum brauchen wir in diesem Schritt Geduld. Wir müssen warten bis uns der Markt den Preis bietet, den wir bezahlen möchten. 

Geduld…. mmhhh, das ist nicht jedermanns Stärke. Da dürfen wir gegebenenfalls an uns arbeiten und uns in Geduld üben. Und: Es lohnt sich. 

Wenn jemand nicht warten will oder sein Geld während dieser Zeit investieren möchte, dann gibt es dafür kurzfristige Trading Strategien, mit welcher wir ebenfalls eine sehr hohe Gewinn Wahrscheinlichkeit und eine hohe Sicherheit haben. Oder wir suchen uns weiter wundervolle Unternehmungen und analysieren diese.

Beispiel: 

Hättest du dich im Mai 2018 entschieden die Unternehmung Columbia (Kleiderhersteller) zu kaufen, hättest du ca. 80 USD pro Aktie bezahlt. Wenn du die Geduld gehabt hättest und erst bei 60 USD eingestiegen wärst, hättest du bis im März 2020 warten müssen. 

Heute, Anfang Mai 2021, steht der Kurs ungefähr bei 110 USD. Hättest du bei 80 USD gekauft, hättest du heute bis heute eine Rendite innerhalb der 3 Jahren von ca. 38%. Wärst du bei 60 USD eingestiegen, hättest du eine Rendite von ca. 84% in etwas mehr als einem Jahr. Du sagst: Während der Wartezeit konnten wir das Geld nicht investieren und es auf der Seite behalten. Und somit die 84% auf 3 Jahre aufzuteilen sind. Das stimmt nur teilweise, den während dem Warten könnten wir weitere (kurzfristige) Investitionen tätigen.  

Ich hoffe, du erkennst nun die Macht des Wartens. Charlie Munger, der Geschäftspartner von Warren Buffett sagt dazu: 

“The big money is not in the buying and selling, but in the waiting.”

Charlie Munger

4. 50% günstiger kaufen

Sinkt der Aktienkurs und wir können die Unternehmung mit einem Rabatt von 50% kaufen, dann müssen wir bereit sein und wenn es soweit ist auch kaufen

Warren Buffett sagt dazu: Kaufe den Dollar für 50 Cents.

Wir kaufen, wenn Ausverkauf ist und nicht wenn es teuer ist. Warren Buffett sprich von einem Sicherheitsabstand oder in Englisch: Margin of Safety. 

“Margin of Safety sind die wichtigsten Worte beim Investieren.”

Warren Buffett

5. Warten

Wenn wir die Aktie gekauft haben, dann dürfen wir wieder warten, bis der Preis steigt.

Während dieser Zeit brauchen wir Vertrauen in unsere Fähigkeiten. Vertrauen, dass wir eine gute Analyse gemacht haben und dass der Kurs somit auch steigen wird. 

Und wenn wir möchten, können wir uns wieder mit kurzfristigen Trading beschäftigen. 

Du siehst jetzt schon – diese Strategie ist völlig entspannt. Wir müssen nicht ständig “hoffen und bangen”, wie es die meisten Investoren an der Börse machen. 

6. Teurer verkaufen 

Schliesslich wird der Preis der Unternehmung steigen, sofern wir eine Analyse und unsere Aufgaben gut gemacht haben. Und der Markt wird die Unternehmung irgendwann höher bewerten, als sie an Wert hat. Dann ist der Zeitpunkt gekommen, wieder zu verkaufen. 

Wir gehen also davon aus, dass der Aktienkurs längerfristig immer zu dem wahren Wert kommt. Und der Markt kurzfristig emotional ist und uns daher gute Gelegenheiten für den Einstieg und Ausstieg bietet. 

7. Wiederholen bis du sehr reich bist!

Schliesslich dürfte der Preis wieder fallen. Das heisst für uns, wir wiederholen das Ganze bis wir sehr reich sind.

Wenn du das über ein paar Jahre machst, dann wirst du reicher werden, als du dir heute vorstellen kannst.

Und wenn du das über ein paar Jahrzehnte machst, dann kennst du auch einer der Gründe, wieso Warren Buffett so reich wurde. Denn legst du beispielweise CHF 50 000 mit einer Rendite von 20% pro Jahr an, dann hast du nach 40 Jahren: CHF 73 488 578. Ja, du hast richtig gelesen über 73 Millionen! 

Fazit

Ich hoffe, ich konnte dich dazu ermutigen, dein Geld bewusster zu investieren und somit einen kleinen Unterschied in der Welt zu machen.

Das ist einer der Gründe warum ich so begeistert bin von diesem Rezept “Value Investing”. Weitere sehr wichtige Gründe sind für mich, dass es viel entspannter ist, wenn ich dem Ganzen auf und ab an der Börse gelassen zu schauen kann und dabei noch eine überdurchschnittliche Rendite erziele.  

Wenn sich das für dich interessant anhört und du wenn auch lernen willst, wie…

  • die Profis (wie z.B. Warren Buffett) zu investieren? 
  • du an der Börse mit geringem Risiko überdurchschnittliche Renditen erzielen kannst? 
  • du dich am besten selbst um dein Geld kümmerst und keinen Berater mehr brauchst?

Dann schaue auf meine Webseite und melde dich für das kostenlose Webinar an. Ich freue mich auf dich. 

Dein Coach für finanzielle Freiheit
Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.